Das Tagebuch des Koboldmädchens Esmeralda

Die Autorin. Das Buch. Die Geschichte.

Wie es zu diesem Buch kam und wer ist Esmeralda ?

Rund 25 Jahre nach meiner "ersten" Geschichte und nach einem langen hin und her – ob ich nun das Experiment „Buchschreiben“ beginnen sollte oder nicht – war mir irgendwann alles sonnenklar.

Als meine Tochter ca. sechs Monate alt war, beschloss ich, mit meinem Kinderbuch zu beginnen. Ihr wollte ich meine Koboldgeschichten eines schönen Tages vorlesen. Um nur bloß nichts von der Zeit zum Schreiben zu verwenden, die ich für mein Töchterchen benötigte, läutete von nun an mein Wecker jeden Tag pünktlich um 6 Uhr. Egal ob Montag, Dienstag, Samstag oder Sonntag: Die Stunde zwischen 6 und 7 Uhr gehörte dem kleinen Koboldmädchen Esmeralda und ihrer zauberhaften Koboldwelt.

Nun wollte ich herausfinden, ob meine Fantasie wohl für fünf Geschichten, zwanzig oder etwa sogar fünfzig Geschichten ausreichte. Jetzt wollte ich wissen, wie es sich anfühlt, einen so lange gehegten Traum zu verwirklichen.

Und es war unbeschreiblich. Unbeschreiblich viel Arbeit, aber auch unbeschreiblich schön …

Die Autorin

Von der Idee bis zum fertigen Buch - eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte
Carmen Quirchmayr
Carmen QuirchmayrDie Kreative
Hubert Haidler
Hubert HaidlerDer Illustrator

Der Zeichner

Mein Vater ist für die gesamten Zeichnungen und Skizzen im Buch verantwortlich und illustrierte es mit Hingabe
Ein ehrlicher, kleiner, feiner, fairer Verlag. Punkt.
Vielen Dank für alles.
Renate Blaes
Renate BlaesDie Allrounderin